WAS TUN BEI CYBER)MOBBING? - Intervention und Nachsorge

Online-Fachtagung am 28. April 2021, 9.00 bis 16.00 Uhr

LEIDER AUSGEBUCHT!

Die Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz veranstaltet am Mittwoch, dem 28. April 2021, von 9.00 bis 16.00 Uhr eine Online-Fachtagung zum Thema „Was tun bei (Cyber)Mobbing? – Intervention und Nachsorge“.  

Lehrkräfte, Erziehende, Jugendleiter*innen und Sozialarbeiter*innen sind oftmals unsicher im Umgang mit Mobbing. Tatsächlich besteht die Gefahr, dass Methoden, die sich bei Konflikten zwischen Einzelnen bewährt haben, in Mobbingfällen eine Eskalation der Gewalt bewirken. Denn Mobbing ist ein systemisches Phänomen, das nur mit Blick auf die gesamte Jugendgruppe oder Klasse versteh- und bearbeitbar ist. Zudem beschränken sich die meisten Hilfekonzepte auf präventive Angebote – Interventionsmöglichkeiten fehlen. Bei der Tagung werden daher gezielt Interventionsmethoden für Cyberattacken und (Cyber)Mobbing vorgestellt.

Flyer mit dem Programm und Anmeldelink finden Sie hier.

Teilnahmegebühr beträgt max. 15 Euro.