Aktuelles

Donnerstag, 07.06.2018

30. Treffen des Runden Tisches für Gewaltprävention im Jugendverband

26. Juni 2018, Dortmund


Donnerstag, 12.04.2018

Frieden im Blick

THEMA JUGEND, Heft 1/2018 erschienen


Dienstag, 10.04.2018

Aufruf Ferienfreizeiten 2018 der Aktionsgemeinschaft Junge Flüchtlinge in NRW

Zugangsbarrieren zu Jugendarbeit und Ferienfreizeiten für geflüchtete Kinder und Jugendlic


Montag, 19.03.2018

SMARTPHONE

Neues Elternwissen erschienen


Ihr Standort: THEMA JUGEND  ⇒ Überblick  

Heft 2/2017: DEMOKRATIE (ER)LEBEN

Hans Berkessel

Kinderrechte
Eine Grundlage für die Bildung und Erziehung zur Demokratie

Im Alltag von Schulen und pädagogischen Einrichtungen sind die grundlegenden Menschenrechte der Kinder und Jugendlichen zu achten und die Bereitschaft und Fähigkeit zum demokratischen Zusammenleben zu fördern. Wie dieses gerade in der Schule gelingen kann, erklärt Hans Berkessel unter anderem am Modellprojekt „Demokratie lernen & leben“.

Regina Laudage-Kleeberg

Religiöse Vielfalt
Diversitätsbewusstsein als Grundlage für Demokratiebewusstsein

Das Zusammenleben in einer religiös pluralen Gesellschaft erfordert auch plurale Zugänge zum Thema Demokratie. Neben heterogenitätsbewusster Pädagogik sind auch jugendaffine Angebote zum Thema Demokratie notwendig, um sowohl das Diversitätsbewusstsein als auch das Demokratiebewusstsein von Heranwachsenden zu stärken.

Thomas Pfeiffer

Gemeinschaft - Action - Anerkennung
Was motiviert Jugendliche, gegen die Demokratie zu denken und zu handeln?

Gemeinschaft, Anerkennung, Selbstwert und Identität sind zentrale Reize des Rechtsextremismus. Nicht in erster Linie motivieren politische Programme Jugendliche, in antidemokratischen Strukturen aktiv zu werden, sondern die in Aussicht stehenden Beziehungen und Emotionen. Der Beitrag nimmt diese Einstiegsversprechen in den Blick und erläutert sie anhand von Erinnerungen ehemaliger Rechtsextremisten.

Projekte für Demokratie, Toleranz und Gemeinschaft:

Ilka Brambrink

Projekt „openTransfer #Ankommen“ (Berlin-Expedition)

Dieses Projekt zeigt gute Ideen zur Integration von Geflüchteten.

Friederike Bartmann

„Schülerhaushalt“ (Dortmund)

Dies ist ein Projekt zur Mitgestaltung und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen.

Friederike Bartmann

„Enter deine Rechte“ (Monheim)

In Monheim wurde dieses Projekt ins Leben gerufen, wobei die UN-Kinderrechtskonvention künstlerisch von Kindern und Jugendlichen umgesetzt wurde.

Nora Fritzsche

Plan P. (Köln)

Das Präventionsprojekt „Plan P. – Jugend stark machen gegen salafistische Radikalisierung“ hat zum Ziel, landesweites Kompetenz- und Beratungsnetzwerk zu werden. So zeigt sich auf vierfache Weise, wie Demokratie gestärkt und erfahrbar gemacht werden kann und schon wird.

Stefanie Rack

Fakt oder Fake
Informationskompetenz als Bedingung gelingender Demokratie

Die Informationsflut im Internet ist unermesslich groß. Um diese News analysieren zu können, bedarf es gewisser Kernkompetenzen. Die Autorin beschreibt, wie diese erlangt werden können.

Wolfgang Beutel / Maximilian Bubinger / Mario Förster

Demokratielernen und Jugend
Beispiele aus dem Wettbewerb „Förderprogramm Demokratisch Handeln“

Demokratisches Lernen als grundlegender Bildungsauftrag ist in allen pädagogischen Berufsfeldern noch nicht hinreichend verankert. Das „Förderprogramm Demokratisch Handeln“ bündelt seit 1989 Projekte aus Schule und Jugendarbeit, um demokratische Haltungen und Kultur zu stärken. Es werden zwei Projekte vorgestellt.